Fahrradaktionstag und #MEHRPLATZFÜRSRAD am 21. September

Parallel zum altbekannten Fahrradaktionstag auf dem Großen Plan lief bei uns in diesem Jahr auch die ADFC-Kampagne Öffnet externen Link in neuem Fenster#MEHRPLATZFÜRSRAD. An der Allerbrücke, vor der Celleschen Zeitung und vor der Altstädter Schule wurden Radfahrende um 10:00 und um 12:00 Uhr mit Brötchentüten beschenkt. Die ca. 300 Tüten mit der Aufschrift "MEHR POWER FÜR DICH UND #MEHRPLATZFÜRSRAD" waren mit einem Apfel, einer Möhre und Flyern gefüllt.  Alle verteilenden Paare kamen von den oben genannten Orten ausgesprochen fröhlich zurück und berichteten, dass die Tüten von den Rad fahrenden gern genommen wurden. Bei kurzen Gesprächen während des Ampel-Stops hatten sie unter anderem erfahren, das Menschen am Samstagmorgen durchaus von Winsen, Hambühren oder Lachendorf mit dem Rad in die Innenstadt fahren.

Auch auf dem Großen Plan erfuhr der ADFC viel Zuspruch und es entwickelten sich eine Menge interessante Gespräche. Besonders beliebt bei Kindern natürlich das Glücksrad. Wenn man danach geht, was an Preisen und Trostpreisen weggegangen ist, wurde das Glücksrad von weit mehr als 100 Personen gedreht. An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an die Spender. Preise kamen von der Fa. Zweirad Meier, der Polizei, den Maltesern und selbstverständlich auch vom ADFC Celle selbst.

Zum Gelingen des Tages trug natürlich auch das gute Wetter bei. Das Verteilen der Tüten hat soviel Freude gemacht, dass schon über einen nächsten Termin nachgedacht wurde. Für den ADFC war es jedenfalls ein gelungener Fahrradaktionstag.

Stellungnahme Grundschulzusammenlegung

E-Mail vom 02. Sept. 2019 an die Stadträtin für Soziales und Kultur und die Mitglieder des Ausschusses für Schule, Kinder und Jugend

Sehr geehrte Frau McDowell, sehr geehrte Mitglieder des Ausschusses für Schule, Kinder und Jugend,

aus der Beschlussvorlage Nr. BV/0210/19-1 vom 30.08.2019 geht hervor, dass die Grundschüler Westercelles auf dem Gelände der heutigen Bruchhagen Schule konzentriert werden sollen. Wussten sie, dass die Bruchhagen Schule im Jahr 1972 auf die westliche Seite der Bundesstraße 3 gebaut wurde, um Grundschülern die Querung der B 3 zu ersparen. Und das, obwohl die B3 damals weit weniger befahren war als heute.

Den vorgesehenen Schulweg (Bienenstraße-B3-Triftweg) hält der ADFC für derartig verzwickt, das vermutlich nur wenige Eltern ihre Kinder mit dem Rad oder zu Fuß über die B3 zur Schule schicken werden und es auch bei den Eltern im Westen der B3 bald heißen wird: "Nein, bei den vielen Elterntaxis lasse ich mein Kind nicht mit dem Rad zur Schule".

Die Auflösung der beiden Standorte für Grundschüler widerspricht klar dem ADFC Anliegen Öffnet externen Link in neuem FensterMIT DEM RAD ZUR SCHULE .

Wir bitten Sie daran mitzuwirken, dass durch intelligente und vorausschauende Stadtplanung - besonders im Schulneubau - der innerörtliche Verkehr mit dem Rad oder zu Fuß erledigt werden kann.

Ersparen sie vor allen Dingen den Grundschülern den gefährlichen Weg über die B3.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm Eggers
Verkehrspolitischer Sprecher
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Niedersachsen e.V.
Kreisverband Celle


Telefon: 05141 880829
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkontakt(..at..)adfc-celle.de
Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.adfc-celle.de

 

 

Treffen mit Frau Lühmann MdB

Beim monatlichen Treffen am 3. Juli 2019 hatte der ADFC Celle Besuch aus der Politik. Frau Kirsten Lühmann MdB (Obfrau der SPD im „Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur“ und stellv. Parteivorsitzende der SPD Celle) sowie Herr Reinhold Wilhelms (Ortsbürgermeister Westercelle und stellv. Vorsitzender im Ausschuss „Umwelt, Verkehr und technische Dienste„) diskutierten mit 19 interessierten ADFC´lern und Gästen über Radverkehrspolitik. Folgende Themen hatte der ADFC vorgeschlagen: Gestaltung von Knotenpunkten (Kreuzungen deutsch oder niederländisch), Taktile Kanten (Radler stürzen am 6 cm Bord für Stockgänger) und Zebrastreifen (sollen die auch über Radwege führen).

Schon bald bestand Einigkeit darin, dass es in der Verkehrspolitik eine Wende geben muss. Weg vom motorisierten Individualverkehr (Auto), hin zu mehr Nahmobilität (Fuß-, Fahrrad und ÖPNV). Darüber, wie das geschehen könne, also zu politischen Abläufen und juristischen Fragen, gab Frau Lühmann detailliert und kenntnisreich Auskunft. Und auch für sie schien der ein oder andere Gedanke hinter den Wortmeldungen durchaus informativ. Bewundernswert ihr Engagement, denn auch nach Ende der 2 ½ stündigen Veranstaltung ließ sie es sich nicht nehmen, im kleineren Kreis weiter zu diskutieren.

Wir danken an diese Stelle noch einmal Frau Lühmann und Herrn Wilhelms und werden den Vorschlag von Frau Lühmann „man sollte Herrn Siegfried Brockmann von der Unfallforschung der Versicherer mal holen“ in Erinnerung behalten.

Wilhelm Eggers

 

 

Fragebogen zur Verbesserung des Radverkehrs

Die Stadt Celle bietet einen Fragebogen zur Verbesserung des Radverkehrs in Celle.

Hier können Anregungen und Kritik geäußert werden. Durch rege Teilnahme haben wir in Celle die Chance den Radverkehr allmählich zu verbessern.

Der Fragebogen kann online ausgefüllt werden. www.celle.de/fb_rad

Neue Radverkehrsanlagen in Celle

Flyer_Radverkehrsanlagen_2019.pdf

Eine "Gebrauchsanweisung" für Rad- und Autofahrer.

1.4 M

Celler Lastenrad

Kostenlos ein Lastenrad leihen über die Initiative
Freies Lastenrad Celle
Das Lasten-E-Fahrrad für Celle – Stadt und Land.

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.celler-lastenrad.de

AG Fahr Rad

Die AG Fahr Rad kümmert sich um die Verbesserung des Radverkehrs in Celle. Die Arbeitsgruppe besteht aus Mitgliedern der Stadtverwaltung, dem ADFC-Celle, der Verkehrswacht und der Polizei. Bei regelmäßigen Treffen und Streckenbereisungen werden systematisch Mängel erkannt und Optimierungen für die Fahrradfahrer erarbeitet.

Kontakt mit dem ADFC-Celle unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailagfahrrad (at..) adfc-celle.de

Für alle Bürger liegt ein Fragebogen zur Mithilfe bei der Erfassung von Mängeln und der Hinweisabgabe bei den Fahrradhändlern, der Stadverwaltung, der Polizei und dem ADFC aus.

Online kann er hier ausgefüllt und gesendet werden: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.celle.de/fb_rad

© 2019 ADFC Celle